Beef Club

17/20 WertungWertungWertungWertung
Standort

Laurschweg 6533 Fiss Tirol

© Beef Club
Pfeil nach rechts

Testbericht

Gault&Millau Punkte

17 / 20

WertungWertungWertungWertung
Am oberen Ortsrand von Fiss ragt das Schlosshotel wie ein alpiner Palast aus dem Berg. In diesem Fünf-Sterne-Haus, das auch bei Urlaubern mit Familien großen Anklang findet, ist alles etwas größer und vieles auch etwas besser. Zuletzt gönnte man einigen besonders motivierten Köchen, allesamt in tollen Restaurants ausgebildet, mit dem „Beef Club“ eine eigene kulinarische Spielwiese. Das Gedeck mit Blutwurst-Brioche und Kaviar, Mandel-Tartelette mit gehobelter Gänseleber und einer im Filoteig gebackenen Langustine sind herrlich mundende Gaumenschmeichler, ebenso wie der aufwendige Brotservice (30- bis 48-stündige Teigführung) und das Kaninchenragout mit Parmesan-Espuma und gehobeltem Eigelb als Amuse. King Fish in Hamachi-Qualität, serviert mit Salicorne- und Rettich-Aromen und Steinbutt im Pata-Negra-Sud mit Saubohnen, Lardowürfel und einem feinen Püree von süßlich geschmorten Zwiebeln sind weitere Ausrufezeichen. Saftige, blutrosa gegarte Challans-Ente mit Zweierlei von der Entenleber und eine Tarte mit Lorbeereis (!) sind weitere gute Gründe für einen nochmaligen Besuch.

Galerie

Auf dem Laufenden bleiben

Melden Sie sich kostenlos für unseren wöchentlichen Newsletter an.