Beef Club

15/20 WertungWertungWertung
Standort

Laurschweg 6533 Fiss Tirol

Testbericht

Gault&Millau Punkte

15 / 20

WertungWertungWertung
In der Urlaubsregion Serfaus-Fiss-Ladis mausert sich der Zwei-Saisonen-Urlaubsort Fiss zum kulinarischen Zentrum des Tals, jedenfalls was die auch für externe Gäste zugänglichen (Hotel-)Restaurants betrifft. Und hier sticht vor allem das „Beef Club“ getaufte Fine-Dining-Restaurant des pompös über der Gemeinde gelegenen Schlosshotels Fiss heraus. Das stylish designte Feinspitzrefugium verfügt über eine einsehbare Küche und muss keinen Vergleich in Westösterreich scheuen. Den Start des Menüs eröffnete an diesem Abend eine mehrteilige Amuse-Auswahl aus Kartoffel mit Imperial-Kaviar, Duroc-Schwein mit Passionsfrucht und Gin, Mais, Geflügelleber und knusprige Haut, „Beef“, Enten-Germknödel und Tuna mit Mango. Sowohl für Auge und Zunge ein Hochgenuss! Exzellent geriet auch der Menüauftakt mit Saibling und Lauch, Gänseleber mit Birne und Verjus und die Trüffel-Consommé mit Madeira, Knochenmark und Périgord-Trüffel. Das Beef-Club-Team will kulinarisch hoch hinaus, was auch der vortrefflich umgesetzte Carbonara-Raviolo mit Eigelb, Wurzelspeck und Spinat sowie auch die auf den Punkt gegarte Seezunge mit Topinambur und Lardo unter Beweis stellten. Nach dem souverän umgesetzten Kalbskopfgericht mit Umoboshi-Plaume und Räuchernage wurde Sake serviert. Auch bei den anderen Getränkeempfehlungen bewies der aufmerksame Service ein gutes Händchen, dem sehr gut bestückten Weinkeller sei Dank. Der Rehgang war eines der Highlights in diesem Jahr. Camembert mit reifen Feigenaromen und ein Sauerrahm-Dessert mit Limette, weißer Schokolade und Kumquat finalisierten ein herrliches Dinner-Erlebnis.

Auf dem Laufenden bleiben

Melden Sie sich kostenlos für unseren wöchentlichen Newsletter an.