Stubn 1972

15/20 WertungWertungWertung
Standort

Brandseitweg 6365 Kirchberg in Tirol Tirol

Stubn 1972
© Stubn 1972
© Minglers Sportalm
© Minglers Sportalm
Pfeil nach rechts

Testbericht

Gault&Millau Punkte

15 / 20

WertungWertungWertung
À-la-carte-Gäste können aus einem täglich wechselnden Menü wählen und werden in einem eigenen gemütlichen Raum im Hotel Sportalm betreut. Die freundliche Begrüßung wird mit feiner Lardo-, Steinpilz- und Schinkenbutter sowie weiters mit Jakobsmuscheln und Kapuzinerkresseeis begleitet. Die kreative und fantasievolle Küche bietet drei- bis sechsgängige Menüs mit regionalen Produkten. Den Start machen herzhafte Spinatknödel mit Parmigiano Reggiano, Nussbuttercrumble und Sommertrüffel. Als Zwischengang wird ein erfrischendes Champagnersorbet serviert. Das saftige Filet vom Wolfsbarsch mit jungem Knoblauch und glasiertem Bouillabaisse-Gemüse ist ausgezeichnet, ebenso die Nüsschen vom Weidelamm mit Dijonsenf, Rosmarin, Zwiebelbohnen, Risottopraline und kräftigem Lammjus. Das Dessert ist ein Gedicht aus Mandelschokolade, Dulce de Leche, Weichseln und Cashewkerneis. Sehr gute Weinauswahl auch mit offenen Angeboten, freundlicher und kompetenter Service.

Galerie

© Minglers Sportalm

© Minglers Sportalm

© Jenny Haimerl

© Jenny Haimerl

Empfohlene News

Lukkari wirkte zuletzt im Sterne-Restaurant Frantzén

Frantzén-Küchenchef Antti Lukkari verstorben

Der finnische Spitzenkoch verstarb überraschend im Alter von 29 Jahren.
Katrin und Max

MAKA Ramen - der neue Ramen Hotspot in Wien

Die Ramen-Landschaft in Wien wird immer größer. Die neuste Bereicherung: Das MAKA Ramen in der Wimbergergasse 41. Allerdings ist das MAKA weit mehr als eine einfache Ramen Bar.
Gerhard Zadrobilek

Japaner segnen Kobe Beef Austria ab

Der ehemalige Radprofi Gerhard Zadrobilek darf als einziger Produzent in Europa „Kobe Beef“ im Markennamen führen.
Bastian Kaltenböck und Christian Söll bei der Vorstellung des neuen Weinguts / Foto beigestellt

NeueHeimat: Ein Weingut erfindet sich neu

Das südsteirische Weingut Goedwinemakers heißt ab sofort NeueHeimat und wird von Bastian Kaltenböck und Christian Söll geführt.
Ein Besuch in der SPELUNKE

Spelunke Wien: Neue Speisekarte in Sicht

Mit einer erweiterten Saisonkarte, einem kürzlich eröffneten Schanigarten und einem atmosphärischen Aquarium setzt das Restaurant am Ufer des Donaukanals seinen Kurs mit Fine Dining-Konzept weitgehend fort.

Wo es das beste Ganslessen gibt

Es ist wieder diese Zeit des Jahres angebrochen. Nein, gemeint ist Ende Oktober noch nicht Weihnachten (auch wenn uns in den Supermärkten bereits Lebkuchen und Adventkalender zum vorweihnachtlichen Naschen verführen wollen), sondern die Ganslzeit. Zart knusprig, nicht zu fett, aber trotzdem saftig – so stellen wir uns das perfekte Gansl vor. Klassische Beilagen wie Rotkraut und Knödel machen das traditionelle Mahl perfekt. Wie so oft heißt es jedoch, mit einer Reservierung im Lieblingsrestaurant schnell zu sein, denn die Tische sind nur allzu bald ausreserviert. Wir haben für euch ein paar Adressen gesammelt, an denen man beim Ganslessen auf keinen Fall falsch liegen kann.

Auf dem Laufenden bleiben

Melden Sie sich kostenlos für unseren wöchentlichen Newsletter an.