aend

18,5/20 WertungWertungWertungWertung
Standort

Mollardgasse 1060 Wien Wien

Testbericht

Gault&Millau Punkte

18,5 / 20

WertungWertungWertungWertung
Küchenchef Fabian Günzel bietet den Gästen mit seinem Team im aend Tag für Tag ein kulinarisches Erlebnis, das mit einer Vielfalt an Aromen, Texturen und Geschmäckern überzeugt. Zum Menü gibt es auf Wunsch eine exklusive Weinbegleitung, die Genießer auf eine Weltreise mitnimmt, die von Südafrika nach Deutschland beziehungsweise Spanien führt. Und während man der Küchenmannschaft beim Braten, Pochieren und Anrichten zusieht, genießt man im modern-schlichten Ambiente des Restaurants etwa eine lauwarme Cancale-Auster aus der Bretagne mit Judasohr, die durch eine pikante Sauce verfeinert wird. Oder Kaviar vom Osietra-Stör mit Räucheraal oder confierten Wittling mit Vanille und Radicchio. Die Kombination aus Hummer, Kumquats und Karotte würde man am liebsten schon wieder morgen genießen. Es ist ohne Zweifel ein luxuriöses Menü auf Basis extravaganter und hochwertiger Zutaten, aber es lohnt. Absolut überzeugend ist übrigens auch der Hauptgang. Die rosa gebratene Miéral-Taube überzeugt mit wunderbar zart gebratenem Fleisch, die Sauce, dank der besonders süßen Amela-Tomaten, ist ein Gedicht. Die Nachspeisen überzeugen ebenso. Besonders in Erinnerung bleibt eine kleine Roulade, mit Sauerrahm gefüllt und mit reichlich Safran verfeinert. Ein leicht exotischer, jedenfalls aber krönender Abschluss eines herausragenden Menüs und eines wundervollen Abends.

Auf dem Laufenden bleiben

Melden Sie sich kostenlos für unseren wöchentlichen Newsletter an.